Direkt zum Inhalt
XLSTAT wird Mitglied der Lumivero Familie. Mehr erfahren.

3D Graphen in Excel erstellen - Anleitung

Dieses Tutorium zeigt Ihnen, wie Sie ein 3D-Diagramm (dreidimensionales Diagramm) in Excel mithilfe der Add-on Statistiksoftware XLSTAT zeichnen.

Datensatz für 3D-Plotting

Einrichten einer 3D-Grafik mit XLSTAT-3DPlot

Bevor Sie XLSTAT-3DPlot aktivieren, können Sie die Daten auswählen, die Sie für die 3D-Visualisierung verwenden möchten. Beachten Sie, dass die Summer der Beiträge auf den 3 Achsen enthalten ist: Sie könnte zur Bestimmung der Größe der Blasen in dem 3D-Diagramm verwendet werden.


Nach dem Aktivieren von XLSTAT-Pro wählen Sie den Befehl XLSTAT/Visualisierung der Daten/3D Diagramm oder klicken Sie auf den entsprechenden Button der Symbolleiste Visualisierung der Daten. Wenn Sie den Button nicht sehen können, müssen Sie XLSTAT-3DPlot installieren. XLSTAT-3DPlot kann von der XLSTAT-Website heruntergeladen werden.
Nach dem Klicken des 3DPlot-Buttons erscheint die XLSTAT-3DPlot-Anwendung.
Zuerst erscheint ein Dialogfenster, in dem Sie aufgefordert werden, das Eingangsdatenformat auszuwählen: eine Tabelle mit Beobachtungen in Zeilen und Variablen in Spalten oder eine Kreuztabelle mit in einem Raster organisierten Daten. Wählen Sie die erste Option und klicken Sie auf OK.


XLSTAT-3DPlot zeichnet automatisch ein Diagramm aus den ausgewählten Daten. Beachten Sie, dass XLSTAT sich für die Zeichnung eines Punkt-Diagramms entschieden hat, dass aber viele andere Diagramme zur Verfügung stehen (überprüfen Sie die Registerkarte Diagramme). Ausgehend von diesem Diagramm können Sie mehrere Anzeigeoptionen so verändern, dass Sie das Ergebnis passend zu Ihren Anforderungen erhalten.
Wir verändern Achsen, Objekte (Punkte), Anmerkungen sowie Gitter.

Achsenkonfiguration

Standardgemäß wählt XLSTAT-3DPlot die drei ersten Spalten im Datensatz (Beschriftungen, F1 und F2 in unserem Fall), um die X,- Y- und Z-Achsen zu erstellen. Wir möchten stattdessen zu F1, F2 und F3 wechseln.
Klicken Sie auf die Registerkarte Achsen. Stellen Sie sicher, dass Sie die Daten F1, F2 und F3 jeweils unter den X-, Y- und Z-Achsen auswählen. Entfernen Sie die Markierung bei der Option Beschriftungen der Daten, da sie im Kontext der Korrespondenzanalyse nicht wichtig sind.


Resultierendes Diagramm:

Sie können viele andere Optionen in Bezug auf die Achsen modifizieren (Pfeiltyp, Namen, ...).

Objektmanipulation

Färbung: Es wäre interessant, Punkte gemäß der Datenspalte „Typ“ zu färben. Gehen Sie zur Registerkarte Objekt. Unter der Option Farbe (oben links), wählen Sie die Spalte Typ.

Größe: Sie möchten vielleicht die Punktgröße proportional zur Summe der Daten in der Spalte Beiträge wählen. Wählen Sie diese Spalte in der Registerkarte Objekte aus. Beachten Sie, dass auf diese Weise die Interpretation perspektivisch etwas erschwert wird. Daher werden wir dies in unserem Tutorium nicht tun. Vielleicht sollten Sie stattdessen ein Filtrieren zum Entfernen von Datenpunkten, die mit einer Summe der Beiträge, die niedriger ist als ein bestimmter Schwellwert, zusammenhängen, verwenden (siehe letzter Abschnitt in diesem Tutorium).

Anmerkungen

Wir verwenden zur Kennzeichnung der Punkte die Namen, die in den Spalten Beschriftungen gespeichert sind. Gehen Sie zur Registerkarte Anmerkungen und wählen Sie die Spalte Beschriftungen unter dem Menü Beschriftungen aus. Erhöhen Sie die Schriftgröße für eine bessere Lesbarkeit.

Resultierendes Diagramm:

Gitter

Gitter ermöglichen eine komfortablere Navigation in 3D. Wir fügen ein Gitter an der Grundfläche (Achse F1/F2) hinzu und entfernen umständliche Anmerkungen.


Resulting plot:

Abschließende Schritte (Filtrieren...)

Schließlich stehen viele weitere Funktionen zur Verfügung.
Sie können z. B. das Filtrieren verwenden, um nur die Datenpunkte zu behalten, deren Summe der Beiträge höher ist als 40 %:

Mit dem Mausrad könne Sie das Bild vorwärts und rückwärts bewegen. Schließlich kann das Bild gedreht werden, durch Klicken mit der rechten Maustaste und Bewegen der Maus von links nach rechts (bei gedrückter Maustaste).

Wenn Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind, möchten Sie vielleicht das Bild kopieren (Tastenkombination Strg C) und in eine andere Anwendung (z. B. Word oder PowerPoint) einfügen oder die Darstellung zur späteren Verwendung oder Modifizierung speichern.

War dieser Artikel nützlich?

  • Ja
  • Nein