Direkt zum Inhalt
XLSTAT wird Mitglied der Lumivero Familie. Mehr erfahren.

Beobachtungen filtern - Anleitung

Dieses Tutorium zeigt Ihnen das Filtern von Beobachtungen, um Individuen mit gewünschten Eigenschaften in Excel mithilfe der Software XLSTAT zu behalten.

Datensatz für das Filtern von Beobachtungen

Filtern von Beobachtungen

Nach dem Öffnen von XLSTAT wählen Sie den Befehl XLSTAT/Vorbereitung der Daten/Data management oder klicken Sie auf den entsprechenden Button des Menüs Vorbereitung der Daten (siehe unten).

Menu filter

Nach dem Klicken des entsprechenden Buttons erscheint das Dialogfenster. Wählen Sie die Methode aus. Wir verwenden die Filtermethode (behalten), da wir Kunden, die von der Ostküste der USA kommen, behalten möchten.

Wählen Sie die Daten, auf die Sie den Filter anwenden möchten, im Datenfeld aus, und wählen Sie die Filterspalte, in der der Name der Städte an der Ostküste der USA (New York und Boston) im Feld Werteliste aufgeführt ist. Beim Erstellen Ihrer eigenen Filterspalte müssen Sie darauf achten, dass die eingegebenen Zeichen genau identisch sind mit denen im Datensatz.

Dialog box filter

Nach dem Klicken des Buttons OK erscheint das ein neues Dialogfenster. Wenn mehr als eine Variable im Datensatz ausgewählt wurde, haben Sie die Möglichkeit, die Variable auszuwählen, die zum Filtern verwendet wird. In unserem Fall wählen wir die Variable Stadt.

Dialog box filtering key

Nach dem Klicken des Buttons OK werden die Ergebnisse in einem neuen Tabellenblatt angezeigt.

Ergebnisse der Filterprozesses

Das einzige Ergebnis, das angezeigt wird, ist der gefilterte Datensatz.

Results: filtered data

Wir können sehen, dass nur Kunden, die von der Ostküste der USA kommen, angezeigt werden. Sie können jetzt jede statistische oder Datenanalysemethode auf diese Daten mithilfe von ALSTAT anwenden.

Hinweis: bitte beachten Sie, dass dieser Filter kein klassischer Excel AutoFilter ist, und dass der erhaltene Datensatz nur die gefilterten Daten enthält.

War dieser Artikel nützlich?

  • Ja
  • Nein